Härterei Oehm

Qualität die sich messen lässt.

Die vollständige Erfüllung aller Kundenerwartungen ist unser Ziel. Dabei arbeiten wir stets ökonomisch nach dem Grundsatz: ‚‚Fehlervermeidung statt Fehlerbeseitigung‘‘. Die Qualität unserer Produkte erreichen wir durch Teamorientierung sowie systematisch überwachte und gesteuerte Prozesse. Die verantwortungsvolle, aktive Zusammenarbeit auf allen Ebenen unseres Unternehmens ist dabei besonders wichtig.

Dieser Qualitätsanspruch ist nicht nur unser Vorsatz, diesen garantieren wir auch. Die Rudolf Oehm Härterei GmbH ist für Wärmebehandlungen in der Härtereitechnik nach ISO 9001:2015 durch den TÜV Süd zertifiziert. In unserem firmeninternen Labor stehen uns alle relevanten Härteprüfverfahren zur Verfügung.

Härteprüfverfahren: (nach jeweils gültiger Norm) nach Vickers (HV1, HV3, HV5, HV10, HV30, HV50) nach Rockwell (HRC) nach Brinell (HBW 2,5/187,5; HBW 2,5/62,5) (Zugfestigkeit nur durch Umwertung gemäß EN ISO 18265)

Auf Kundenwunsch erstellen wir Prüfberichte von Serienmessungen, der Einsatzhärtungs-Härtetiefe (CHD, Härteverlaufskurve), der Randschichthärtungs-Härtetiefe (SHD) bei induktivgehärteten Bauteilen, der Gefügebildbeurteilung und der Vermessung der Verbindungsschichtdicken und Nitrierhärtetiefe (NHD) bei nitrocarburierten Bauteilen.